Tiffanyleuchten

Wenn von Tiffany Glaskunst die Rede ist, dann sind meistens die sehr beliebten Tiffany Leuchten gemeint. Comfort Louis Tiffany entwickelte um die Wende zum 20. Jahrhundert die besonders schönen farbigen Gläser, die für die Tiffany Leuchten so charakteristisch sind. C.L. Tiffany entwarf nicht nur Lampenschirme, sondern auch die Lampenfüße bis hin zum Endknopf. Dabei war für ihn immer wichtig, dass diese künstlerischen Tiffanyleuchten auch für die breite Bevölkerung erschwinglich waren. Die für die damaligen Verhältnisse relativ günstigen Tiffany Lampen haben mittlerweile eine immense Wertsteigerung erfahren.


Übersicht und Herkunft Tiffanyleuchte

So kosten originale Leuchten jetzt das Vielfache ihres damaligen Preises. Etliche Motive aus der Frühzeit der Tiffany Technik sind heute Evergreens der Wohnraumgestaltung. Die Motive (wie z.B die Libelle) sind unverrückbar mit dem Herstellungsprinzip verbunden. Andere berühmte Lampen, die sich weitestgehend am ursprünglichen Design orientieren oder diese weiterentwicleten bzw. auch abstrahierten, wurden in anderen Werkstätten hergestellt, werden heute jedoch auch ganz allgemein als Tiffany Leuchten bezeichnet. Aber nicht nur durch die Lampen wurde Tiffany bekannt, auch Glasfenster und natürlich auch Mosaike wurden von ihm durch diese Technik geschaffen. Tiffany war die herausragenste Vertreter des amerikanischen Jugenstils, dessen Werke es sogar ins Weiße Haus schafften.