Deckenlampen nach Tiffany Art

Eine besondere Variante der Tiffany Glaskunst sind Deckenleuchten, die eine gleichmäßige Lichtverteilung erlauben und somit eine sanfte, warme Stimmung im gesamten Raum verbreitet. Der Vorteil der Deckenlampen liegt zudem in der Platzersparniss. Die Tiffanytechnik bleibt dabei unberührt, einzig die fehlenden Lampenfüße unterscheiden Tiffany Deckenlampen von Stand- oder Tischleuchten.

Zudem ist man bei Deckenleuchten nicht unbedingt auf die Einhaltung des Einrichtungsstils festgelegt. Die Flache, im ersten Moment fast schon unauffällige Erscheinungsform, bleibt relativ neutral. Bei Tiffany Deckenleuchten bietet sich natürlich die typisch warme, gleichmäßige Beleuchtung, die allerdings trotzdem neutral zu davon abweichendem Ambiente eingesetzt werden kann. Besonders bei gemäßigter Wattzahl wird mit vorwiegend blasseren Rot- oder Gelbtönen eine Flächenbeleuchtung erreicht, die durch leichte Übergänge bzw. Schattenbildung eine beruhigende Wirkung auf die im Raum Anwesenden hat und zudem höchst kommunikationsfördernde Stimmung schafft.

externe Links:
Wohnraumleuchten und anderere Lampen bei hofstein.de